Klassenklima

 

Ein gutes Klassenklima dient dem Wohlbefinden von Schüler*innen und Lehrpersonen. Abgesehen davon ist es aber auch Voraussetzung für effektives und nachhaltiges Lernen.

 

Dort, wo ein gutes Klassenklima herrscht, lernen die Schüler*innen nicht nur den Unterrichtsstoff besser, sondern machen auch wertvolle gruppendynamische Erfahrungen, von denen sie ihr Leben lang profitieren. Im Lernfeld Klassengemeinschaft gewinnen sie als Mitgestalter*innen von Gruppenprozessen Erkenntnisse, wie sie einen positiven Einfluss auf das Zusammenleben erwirken können und erleben sich als wertvolles Mitglied eines sozialen Gefüges. Die Lehrpersonen profitieren von einer guten Atmosphäre, weil sie stressfreier unterrichten können, motivierter ihren Alltag meistern und optimistischer in die Schule gehen.


Was aber kann die Schule als Institution unternehmen, damit das Projekt „gutes Klassenklima“ gelingen kann? Hierfür gibt es gewisse Stellschrauben, die in der Regel alle schon vorhanden sind, nur noch entsprechend bedient werden müssen. Es handelt sich um pädagogisches Handwerkszeug, das in Ausbildungsstätten nur wenig Beachtung findet, jedoch zur täglichen Anwendung perfektioniert werden sollte.

klassenklima.ch bieten einen Einblick in hilfreiche Instrumente und wichtige Themenfelder für eine angenehme Schulzeit.